Mitteilung IV/ 2011

Liebe Mitglieder und Freunde der Sektion Berlin, sehr geehrte Kooperationspartner und Gäste unserer Veranstaltungen,

die Berliner Sektionsleitung blickt erneut auf eine Reihe abwechslungsreicher Vortrags- wie Diskussionsveranstaltungen und einen Besuch beim Bundespolizeipräsidium in Potsdam zurück, jeweils mit erfreulicher Resonanz. Wir danken für Ihr Interesse, Ihre Treue und die positiven Rückmeldungen. Das spornt uns an, auch weiterhin ein Programm zu entwickeln, welches die gesamte Breite der sicherheitspolitischen Themenvielfalt aufgreift und lässt uns auch eine im Einzelfall einmal abzusagende Veranstaltung rasch als erledigt betrachten.

Wie gewohnt finden Sie neben diesen Mitteilungen unsere Einladungen zusammengefasst im Veranstaltungskalender. Diese Planungen wären inzwischen undenkbar und nicht zu finanzieren, könnten wir nicht als Sektion auf unsere regionalen Kooperationspartner immer wieder verlassen; auch hierfür dankt die Sektion(sleitung) sehr. – Um so betrüblicher ist eine Erfahrung aus jüngster Zeit, nämlich dass eine steigende Anzahl der zwar angemeldeten, aber aus sicher verständlichem Grunde nicht erscheinenden Mitglieder und Gäste zu beobachten war. Das versetzt den Verantwortlichen mitunter in eine eher missliche Lage, weil unsere Partner sich auf unsere Meldungen einstellen … Bitte prüfen Sie bei bereits erfolgter Anmeldung und dann später eintretender Verhinderung eine Nachricht an die Sektionsleitung, per E-mail, Fax oder auch per Ansage auf der immer besser funktionierenden Telefon-Aufnahmefunktion.

Schließlich ein Wunsch zum Schluss: als die amtierende Sektionsleitung Anfang 2009 gewählt wurde, hatte die Sektion nach Verselbständigung der Sektion Strausberg 266 Mitglieder (Febr. 2009), derzeit verzeichnen wir 249 Mitglieder (Sept.2011), also minus 17 im Saldo. Dabei entfällt die Mehrzahl der Abgänge auf Todesfälle, nur eine Minderzahl auf Wegzüge oder Austritte. Umgekehrt sind bei den Eintritten die sich Ummeldenden die Mehrzahl, neben den Neumitgliedschaften. Also: empfehlen Sie uns und unsere Arbeit weiter und bringen Sie auch neue Gäste mit, damit die Anzahl der Sektionsmitglieder auch wieder wachsen kann.
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Heinz Neubauer - Roman Godau - Peter Stegemann
Berlin, Oktober 2011


P.S. Schauen Sie bei Gelegenheit auf unsere regelmäßig aktualisierte Internet-Seite. Dort finden Sie die aktuellen Hinweise und kurzfristig ermöglichte Veranstaltungsteilnahmen, die beispielsweise von unseren Kooperationspartnern angeboten werden. Die Anmeldung läuft dabei unverändert über info@gfw-sektion-berlin.de, ggf. mit einer Antwortpostkarte oder über die bekannte Fax-Nummer (030) 22605975.

 

Diese Mitteilung zum Ausdrucken

 

 

Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: