Mitteilung 01/2010

Liebe Mitglieder und Freunde der Sektion Berlin, sehr geehrte Kooperationspartner
und Gäste unserer Veranstaltungen,

mit diesen Zeilen dankt Ihnen die Sektionsleitung für Ihr Interesse an unserer Arbeit sowie für Ihre konstruktiven Hinweise und Anregungen, die Sie uns zukommen ließen. Anders könnten wir als aktive Mitglieder im Ehrenamt gar nicht agieren! - Das zweite Halbjahr 2009 konnte die Sektion mit insgesamt neun durchgeführten Veranstaltungen, an denen zusammen 457 Teilnehmer zu verzeichnen waren, erneut auf erfreulichem Niveau abschließen. Mit Ihrer Teilnahme an dem sicherheitspolitischen Forum zu Thema „Piraterie“, an vier Vortragsveranstaltungen, zwei Truppenbesuchen sowie zwei Besichtigungen setzten sich die Teilnehmer mit sicherheitspolitischen Themenstellungen in großer Bandbreite auseinander, von den andauernden Herausforderungen in Afghanistan über die Perspektiven für die deutsche Marine bis zur nationalen Sicherheitspolitik des NATO-Mitglieds Island.
Die hierfür notwendige Regiearbeit „hinter den Kulissen vor und nach den Veranstaltungen“ finanzieren sich dabei aus drei Einnahmequellen: Ihren Mitgliedsbeiträgen, einem jährlichen Zuschuss aus dem Etat des Bundespresse-amtes sowie aus Spenden an die Sektion. Daher bitten wir insbesondere unsere Freunde und Gäste unserer Aktivitäten um die Prüfung, ob und inwieweit Sie unsere Arbeit gelegentlich auch finanziell unterstützen können. Ein Weg ist, als bisheriger Gast für die Zukunft einfach Mitglied in der GfW zu werden oder als Mitglied weitere Mitglieder zu werben. Näheres finden Sie hierzu auf dieser Homepage unter dem Menüpunkt "Mitgliedschaft" (oder gerne mündlich bei einer unserer Veranstaltungen); zum anderen finden Sie umseitig das Beispiel für einen auszufüllenden Überweisungsträger. Herr Stegemann sendet Ihnen nach Eingang Ihrer Spende die entsprechende steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung zu.

Unsere Veranstaltungsplanung für das erste Quartal 2010 finden Sie unter dem Button "Veranstaltungskalender".

Mit allen guten Wünschen zum neuen Jahr 2010

grüßen wir freundlich

Dr. Heinz Neubauer - Roman Godau - Peter Stegemann

Berlin, im Dezember 2009


Die drei Möglichkeiten zur Unterstützung

unserer ehrenamtlichen sicherheitspolitischen Öffentlichkeitsarbeit


1. Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik e.V.

    Jahresbeitrag (Einzugsermächtigung) 15,- € pro Jahr

2. Abonnement der Zeitschrift

   ‚Europäische Sicherheit’ (12 Ausgaben pro Jahr) kombiniert mit Mitgliedschaft

    in der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik e.V.
    Jahresabonnement (Einzugsermächtigung) (derzeit) 63,50 € im Jahr

3. Spende zugunsten der GfW-Sektion Berlin:

Muster - Überweisungsträger

Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: